Berichte der E2

Wir Trainer von der E2, dem jüngeren Jahrgang der Kickers möchten mal wieder berichten, was wir mit unseren Jungs seit dem Ende der Hinrunde 2017 so alles erlebt haben.

Nachdem wir die Hinrunde in 2017 beendet haben, ging es für uns nach den Herbstfeien ab in die Halle mit dem Ziel, unsere Kickers auf die alljährliche Braunschweiger Hallenstadtmeisterschaft vorzubereiten. Die Trainingsbeteiligung war durchweg super und wir konnten den Hallenfußball bei besten Bedingungen in der Sporthalle der ehemaligen Husarenkaserne gut trainieren. Bandenspiel, kein Abseits, kein Torwartspiel über die Mittellinie etc. Alles wurde angesprochen, hinterfragt und geübt. Uns Trainern war beim Hallentraining und der Hallenmeisterschaft sehr wichtig, dass alle Spieler mit einer Spielberechtigung der Kickers auch zum Einsatz kommen an den verschiedenen Spieltagen.

Am 05.12.2017 schlich sich dann während des Trainings der „Nikolaus“ in unsere Kabine in der Sporthalle und versteckte ein paar Dinge für die Kickers-Jungs in deren Schuhen. Ein großer Dank für das Organisieren der kleinen Geschenke geht dafür an Silke.

Das letzte „Training“ in 2017, vor Weihnachten, absolvierten wir dann in der Pizzeria La Luna in Hondelage. Statt 1,5h Rennen und Fußballspielen, 1,5h Pizza und Eis essen als kleine Vorweihnachtsfeier. Die Jungs hatten ganz viel Spaß miteinander.

Mitte Januar richteten wir mit unserer Mannschaft unser eigenes Hallenturnier aus. Wir konnten aufgrund der Vielzahl an Spielern gleich 2 Teams melden. Das war großartig! Das Turnier war rundum ein voller Erfolg. Wir bekamen im Nachhinein durchweg positives Feedback von den anderen Mannschaften, die alle gerne im nächsten Jahr wiederkommen möchten. Vor allem das tolle Buffet, komplett organisiert durch unsere Eltern der E2, wurde in höchsten Tönen gelobt. Einfach auf diesem Wege nochmal ganz großen Dank für all die schönen Sachen und das Engagement beim Verkauf. 

Der Erlös der verkauften Dinge wurde komplett in die Mannschaftskasse gespült und kommt unseren Kindern zu gute. Auch wenn es schon ein wenig her ist, nochmals auch ein großer Dank an unseren Vereinsvorstand, der unermüdlich nicht nur unser E2-Turnier bestens organisiert hat,
sondern für alle Jugendmannschaften ganz großen Einsatz gezeigt hat.

Ende März ging es dann wieder raus aus der Halle an die frische Luft. Alle Jungs und wir Trainer fieberten dem Rückrundenbeginn entgegen und wir freuten uns auf das 1. Punktspiel draußen und zuhause gegen JSG West 2.
Nach einem vollkommen ausgeglichenen Spiel gelang der JSG West 2, mithilfe des Windes und der blendenden Sonne (keine Ausrede!), ein mehr als glücklicher Treffer, den wir bis zum Abpfiff nicht mehr aufholten. Wir verloren das Spiel sehr unglücklich mit 2:3.
Trotz des Ergebnisses waren wir Trainer voll des Lobes für die Mannschaft. Wir alle freuten uns dann sehr schnell wieder auf die weiteren Partien.

Das nächste Spiel bei der JSG Schwarzer Berg/Olympia 2 wurde aufgrund der miesen Wetterbedingungen im Vorfeld auf einen Dienstagabend verlegt. Hier gab es dann für uns nix zu holen. Kampf war zwar da, aber man darf nicht vergessen, dass wir noch immer der jüngere E-Jugend-Jahrgang sind. Zwei bis drei ältere Spieler der JSG Schwarzer Berg / Olympia 2 überrannten uns mehrfach. Am Ende stand es 5:0 für die Jungs vom Schw. Berg. 
Auch diese Niederlage akzeptierten wir und steckten sie schnell weg. In der Kabine nach den Spielen ist es uns Trainern, auch trotz nicht gewonnener Spiele, immer sehr wichtig, viele positive Worte zu finden und unsere Jungs stark zu machen. Insgesamt haben wir den Eindruck, dass keiner lange an einer Niederlage knabbert.
Das ist auch genau richtig so, denn man kann einfach nicht immer gewinnen, auch wenn es schön wäre.

Das 3. Spiel innerhalb von sieben Tagen führte uns bei bestem Wetter nach Rüningen gegen den TSV. Wir waren sehr zuversichtlich, dass wir mit unseren spielerischen Mitteln gegen Rüningen gut bestehen konnten. Wir haben stark trainiert und wollten uns dafür mal mit ein paar Pünktchen belohnen. Beim Spiel gerieten wir erstmal mit1:0 ins Hintertreffen. Recht schnell glichen wir aber aus. Spielerisch waren wir den Rüninger Jungs ziemlich überlegen. Allerdings waren die etwas kaltschnäuziger vor dem Tor. Trotz diverser Chancen für uns, die wir leider nicht verwerten konnten, machte Rüningen das 2:1 und dann sogar noch das 3:1. Allerdings ließ niemand bei uns den Kopf hängen, darauf sind wir Trainer sehr stolz.
Es wurde sehr ordentlich gekämpft. Vollkommen verdient kamen wir wieder ran und machten erst das 3:2 und glichen im Anschluß, durch einen herrlich anzuschauenden Spielzug, zum 3:3 aus. Jetzt war eigentlich der verdiente Endstand erreicht. Leider wurden wir wieder nicht belohnt und verloren am Ende erneut unglücklich diesmal mit 4:3.
Wieder eine ganz enge Kiste! Wieder keine Punkte für uns. Aber wieder waren die Köpfe oben und wieder fanden wir nur positive Worte für die Leistung unserer Jungs in der Kabine.

Das 4. Spiel war ein Heimspiel. Diesmal gegen Rühme. Es endete 1:8 für Rühme. Unfassbar und vollkommen überraschend für uns. Der Gegner wurde, auch aufgrund des Tabellenplatzes, von den Jungs völlig unterschätzt. Dazu kam das spielerisch so gar nix klappte. Ein komplett gebrauchter Vormittag für alle, der uns aber in keinster Weise aus der Bahn geworfen hat. Wir machen weiter und arbeiten zusammen daran, dass wir konstanter werden und uns immer ein wenig verbessern.
Jeder der Fußball spielt oder auch eine andere Sportart betreibt, weiß, dass es solche Tage gibt, an denen man besser was anderes gemacht hätte.
Im nächsten Training waren aber wieder alle da und wir sprachen nochmal kurz über das miese Spiel. Dann wurde das Thema noch vor dem Training abgehakt.
Alle legten dann ein super Training hin. Das war die einzig richtige Reaktion auf so ein vermurkstes Spiel.

Letzten Samstag ging es zum Tabellendritten nach Völkenrode. Ein toller Kunstrasen erwartete uns bei, erneut, bestem Fußballwetter. Dazu wurden wir sehr herzlich empfangen von den sehr netten Gastgebern. Wir Trainer der beiden Mannschaften hatten vor, während und nach dem fairen Spiel super Gespräche.
Wie wir auch, lassen die Verantwortlichen aus Völkenrode ihren Kader immer mal wieder anders aussehen, damit alle Spieler zum Einsatz kommen können. Am diesem Samstag legten unsere Jungs dann im Spiel super los und drückten Völkenrode gleich von Beginn an in die eigene Hälfte. Man konnte sofort sehen, dass die Kickers ganz anders drauf waren als beim letzten Spiel. Interessant war, das es diesmal Völkenrode so ging wie uns zuletzt, und dass sie uns, evtl. auch wegen unseres Tabellenplatzes, irgendwie unterschätzten.
Kann passieren ?
Nach super starkem Spiel gingen wir mit 6:1 als Sieger vom Platz. Die Jungs belohnten sich mit den ersten drei Punkten in dieser Rückrunde.
Wir Trainer haben uns für die Jungs sehr gefreut.

Da wir einen großen Kader haben (Trainingsbeteiligung regelmäßig über 17-20 Kicker) war und ist auch weiterhin unsere Philosophie, alle Spieler in den Spielen auch mal zum Einsatz zu bringen. Das bedeutet, dass wir zwar ein paar Stammkräfte haben, die regelmäßiger spielen, die aber immer wieder durch die andere Jungs ergänzt werden. Wir möchten allen Kickers-Spielern einfach vermitteln, dass sie voll dazugehören, auch wenn der ein oder andere Kicker nicht immer spielt. Ein Fußballteam besteht immer aus mehr Jungs, als die 7+4 Spieler die auf und neben dem Platz stehen.
Der Spaß am E-Jugendfußball steht bei uns im Vordergrund und wir versuchen im Training viele Dinge spielerisch und mit Spaß zu vermitteln. Alle Jungs sind immer gern gesehen, auch wenn wir, was das Fußballerische angeht, ein sehr breites Spektrum haben.
Die supertolle Trainingsbeteiligung und das Feedback der Jungs gibt uns da recht.

Weiter geht’s …

Viele Grüße von Basti & Alex (Trainer E2)

Gelesen 256 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 10 Mai 2018 14:05

Neues aus den Mannschaften

Neueste Berichte